Farmerpool- der virtuelle Hofladen

FarmerpoolHeutzutage spielt Ernährung für uns eine immer grösser werdende Rolle. Hierbei ist es uns nicht nur wichtig, dass überhaupt etwas auf unserem Teller landet, sondern auch was es ist und woher es kommt. Sind es Eier von glücklichen Hühnern aus der Freilandhaltung oder von solchen, die in Legebatterien gehalten werden? Stammt unser Steak von einer Bio-Kuh vom regionalen Bauern oder aus der oftmals antibiotikaverseuchten Massenviehhaltung? Wer es sich leisten kann, kauft nicht in der Kühltheke beim Discounter oder im Regal beim Supermarkt nebenan, sondern macht einen Abstecher zum Bio-Markt oder Hofladen. Dort bekommt ihr naturbelassene Frischkost und wisst genau, woher es kommt. Manche von euch haben vielleicht auch ihren „Stammbauern“, bei dem sie ihre Frühstückseier oder ihre Weihnachtsgans kaufen. Jedoch hat nicht jeder den Bio-Laden oder Bauernmarkt gleich um die Ecke. Für diejenigen gibt es jedoch endlich eine Lösung: den Online Bauern- und Bio-Markt:  Farmerpool.ch. Und wer hat’s erfunden? –die Schweizer.

Farmerpool ist eine schweizer Internetplattform, wo Bio-Begeisterte unter euch regionale Spezialitäten frisch vom Bauern und vieles mehr ergattern können. Die liebevolle Aufmachung der Website ist schon vielversprechend. Sie erinnert ein wenig an diese beliebten Farmer- und Bauernhof Spiele, die ihr im Internet findet. Die vielen bunten Wegweiser und Bilder machen auf jeden Fall neugierig. Lust auf virtuelles Schlendern über den Markt?

farmerpool angebotWenn ihr euch einmal durch das Sortiment an Angeboten klickt, werdet ihr schnell feststellen, dass es hier kaum etwas gibt, was es nicht gibt. Ihr findet nicht nur Bio-Fleisch, Eier, Obst oder Milchprodukte, sondern auch selbstgemachte Konfitüren und sogar Hochprozentiges aus eigenen Brennereien. Und wer denkt, das wäre schon alles, der irrt sich gewaltig. Wer mal raus aus dem Grossstadtdschungel und Landluft schnuppern möchte, der kriegt hier sogar Erlebnisferien auf dem Bauernhof oder Urlaub auf der Berghütte. Und wer sich traut, hat sogar die Möglichkeit, selbst eine Kuh zu melken. Klingt nach reichlich Spass.

Die Funktionsweise der Website ist genauso simpel wie genial. Die hier aufgeführten Angebote, in Form von Inseraten, sind mit Bildern, Beschreibungen und Preisen ausgestattet. Interessiert dich ein Angebot, und klickst du auf selbiges, öffnet sich sofort Google Maps, und zeigt dir den genauen Standort und sogar die exakte Anschrift des Anbieters an. Scrollst du weiter runter, findest du dann eine ausführliche Beschreibung zum Angebot und grössere Bilder. Oftmals sind hier sogar die eigenen Homepages der Bauern verlinkt, die ihr Inserat auf Farmerpool veröffentlicht haben. Klickst du auf den Link, öffnet sich eine neue Seite und du kannst auf der Website des ausgewählten Landwirts weiter stöbern. Über die Suchoption hast du auch die Möglichkeit, deine Postleitzahl einzugeben, um so Bauer- und Biomärkte unmittelbar in deiner Nähe zu finden. Das erspart dir die lange Suche. Bio-Produkte sind bekanntlich etwas preisintensiver als normale Lebensmittel, daher sparst du dir durch die Schnellsuche gegebenenfalls lange Wege und hohe Anfahrtskosten.

Farmerpool ist nicht nur für uns Verbraucher eine willkommene Lösung. Auch die schweizer Bauern profitieren davon. Um mit anderen Anbietern mithalten zu können, müssen die traditionellen Landwirte natürlich immer up to date sein. Das bedeutet auch, dass sie sich an die heutige Konsumgesellschaft anpassen müssen. Vieles findet heute im Internet statt, so auch Einkäufe. Farmerpool bietet den regionalen Landwirten eine Plattform, auf der sie, gegen eine geringe Gebühr, ihre Produkte und Angebote inserieren können. So erreichen sie viel mehr potenzielle Käufer und haben die Möglichkeit, ihre Angebote noch attraktiver zu machen. Und nicht nur das: neben Lebensmitteln und Reisen werden auch Dienstleistungen und landwirtschaftliche Geräte angeboten, sodass auch die Landwirte untereinander von ihren Angeboten profitieren, und so selbst zum Verbraucher werden.

Fazit: Alles in allem definitiv eine tolle Lösung für Anbieter und Verbraucher. So passt sich auch die traditionelle Landwirtschaft unserem Konsumverhalten an, und wird für uns dadurch attraktiver und vor allem moderner. Und nebenbei kriegen die regionalen Bauern durch ihre Eigenwerbung auch noch einen größeren Kundenstamm.

Hallimash Socialmedia Marketing



Schreibe einen Kommentar